Diakonisches Werk im Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten gGmbH
Neue Perspektiven entdeckenFüreinander da sein!

Begleitete Umgänge gemäß §18 KJHG

Konflikte beim Umgangsrecht sorgen für Spannungsfelder zwischen den beteiligten Parteien. Trennungen eines Kindes von wichtigen oder potentiell wichtigen Bezugspersonen, in den meisten Fällen durch die Trennung der Eltern verursacht, gehören heute zum Lebensalltag vieler Kinder und Erwachsener. Der begleitete Umgangskontakt dient als eine Form der Unterstützung und Förderung des Kontaktes zwischen dem Kind und einem, nicht mit ihm zusammenlebenden wichtigen Menschen wie z.B.:

  • Mutter oder Vater
  • Geschwister
  • Großeltern.

In Begleitung einer dritten, neutralen Person trifft das Kind in den Räumen des evangelischen Dienstes für Erziehungshilfe z.B. den Elternteil, mit dem es nicht zusammenlebt. Das Angebot ist eine vorübergehende Hilfe. Die Eltern werden im besten Fall dahingehend unterstützt, nach und nach die Umgangsregelung selbst zu gestalten.

Kontakt

Irmtraud Rutenberg

Regionalleitung Bottrop

Karin Gerndt

Regionalleitung Oberhausen

Ruth Rosing-Große-Kreul

Regionalleitung Gladbeck

Yvonne Bermig

Regionalleitung Essen