Diakonisches Werk im Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten gGmbH
Sicherheit gebenFüreinander da sein!

Krisengruppe und Inobhutnahmestelle

Neben Schutz und Obhut in Krisen/ Inobhutnahmen - mit einer 24h/7 Tage Aufnahmemöglichkeit - hält diese Gruppe auch die Möglichkeit zu einem ausführlichen Clearing vor. Diese erfolgt "multi-methodal" durch ein speziell geschultes Team aus dem ambulanten Bereich (gesonderter Tagessatz) und kann auf spezifische Fragestellungen abgestellt werden.

Angesichts der Notwendigkeit, fachlich fundierte Entscheidungen für überaus komplexe Lebenssituationen treffen zu müssen, hilft ein vorgelagertes, zeitlich begrenztes und ausführliches Clearing:

 

- die Möglichkeiten und den weiteren Weg der Kinder, Jugendlichen und Familien<

intensiv zu sondieren,

 

- fachliche Entscheidungen zum Wohle aller zu erleichtern und zu treffen,

 

- Lösungen und Übergänge (z.B. auch in Pflegeverhältnisse) zu gestalten

 

- und darüber hinaus möglicherweise nicht passende, kostenintensive

Entscheidungen zu verhindern.

 

Ein Clearing während des Aufenthaltes ist als Zusatzleistung buchbar, um die sozialpädagogischen Aussagen z.B. mit Aussagen zur Bindungsfähigkeit, Intelligenztestung oder Traumadiagnostik zu vertiefen.

 

Weitere Informationen zu diesem Angebot (Konzeption, Leistungsbeschreibung) finden Sie auf der Homepage des Diakonischen Werkes Gladbeck-Bottrop-Dorsten unter: Informationen für Jugendämter.

Ihre Ansprechpartnerin

Nikole Nerger

Pädagogische Leitung