Diakonisches Werk im Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten gGmbH
Gemeinsam wettstreitenFüreinander da sein!

Das Reiten und Voltigieren als Sport für Menschen mit Behinderung

Das Reiten und Voltigieren wird von Trainern mit entsprechender Zusatzausbildung durchgeführt. Sowohl Pferdesportler mit Sinnesbehinderungen, körperlichen und/oder geistigen Behinderungen können das Reiten und Voltigieren z. T. bis zur Turnierreife erlernen. Entsprechend geschulte Trainer, speziell ausgebildete Pferde und eine Vielzahl kompensatorischer Hilfsmittel machen es auch schwer behinderten Menschen möglich, einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung mit dem Pferd nachzugehen. Reiter / Voltigierer mit und ohne Behinderung trainieren bei uns gemeinsam. Das bedeutet für Menschen mit Handicap nicht nur Lebensfreude, sondern auch die Teilhabe an der Normalität.

Unsere Pferdesportler nehmen regelmäßig erfolgreich an regionalen Turnieren bis hin zu den "Special Olympics National Games" teil.

Bei uns kann man in regelmäßigen Lehrgängen und Ferienkursen Abzeichen der Deutschen reiterlichen Vereinigung, vom Steckenpferd über den Basispass bis hin zum Longierabzeichen erwerben.

 

Rotthoffs Hof

Ihre Ansprechpartnerin

Alina Schnare

Pferdewirtin und Trainerin im Behindertenreitsport(DKThR)

Die integrativen Reit- und Voltigierwettbewerbe (WBO) werden unterstützt von: