Diakonisches Werk im Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten gGmbH
Voneinander wissenFüreinander da sein!
16.01.2018

Diakonie plant ein neues Secondhandkaufhaus in Herne

Herne: Anfang März 2018 plant die Diakonie die Eröffnung eines neuen Secondhandkaufhauses in Herne unter dem Label Kauf.net – das besondere Kaufhaus. Aktuell beginnen die Renovierungsarbeiten der Räumlichkeiten am Westring 123 – ehemals Gardinenstudio Haase. Ende Februar 2018 sollen diese abgeschlossen sein, so dass dann das sechste Kauf.net-Kaufhaus der Diakonie eröffnet werden kann. Die Kauf.net-Kaufhäuser der Diakonie in Bottrop, Gelsenkirchen, Castrop-Rauxel und Gladbeck gehören seit Jahren zu den erfolgreichsten Arbeitsmarktprojekten in der Region. So entstanden in den letzten 9 Jahren 28 teilweise unbefristete, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für langzeitarbeitslose Menschen und Menschen mit Behinderungen. Alle eingestellten Mitarbeitenden wurden zuvor in den Bereichen Verkauf, Transport und Verwaltung im Rahmen von AGH-Maßnahmen qualifiziert. Das Herner Kauf.net wird eine Verkaufsfläche von 450 qm haben. Dort können dann Kleidung, Küchen, Möbel, Elektrogeräte, Spielzeug, Bücher und weitere gut erhaltende Artikel zu einem fairen Preis erworben werden. Die angebotenen Waren kommen weitestgehend aus Spendenabholungen und Haushaltsauflösungen, die Kauf.net in den Städten Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck, Castrop-Rauxel und dann auch in Herne mit eigenem Personal professionell durchführen. Als Arbeitsmarktprojekte sind die Kauf.net Kaufhäuser nicht gewinnorientiert ausgerichtet, sondern sie ermöglichen langzeitarbeitslosen Menschen und Menschen mit Behinderungen durch die Qualifizierung und Beschäftigung weitere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. „Die Arbeit im Kauf.net soll den Maßnahme-Teilnehmern eine Grundlage für die weitere Arbeitswelt schaffen. Hierzu gehören Neumotivierung, der Erwerb von sozialen Fähigkeiten, sowie die Verbesserung der beruflichen Orientierung und Grundqualifikationen“, ergänzt Christoph Schmidt, Geschäftsbereichsleiter der Gesellschaft Arbeit und Bildung gGmbH. Das Angebot von günstigen Secondhandwaren und neuwertigen Waren unterstützt bedürftige Personengruppen in Herne bei der Beschaffung von lebensnotwendigen Einrichtungs- und Ausstattungsgegenständen. So er-halten Menschen mit ALG II-Bezug einen zusätzlichen Rabatt von 20% sowie die kostenlose Lieferung der Möbel. „Das Kauf.net-Projekt des Diakonischen Werkes Gladbeck-Bottrop-Dorsten ist zum einen eine Fördereinrichtung mit dem klaren Ziel, Arbeits-plätze zu schaffen und Menschen in den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln. Darüber hinaus locken Sammlerstücke und Antiquitäten auch ein breites Publikum in die Märkte und verhindern so, dass es zu einer Stigmatisierung der Marktbesucher kommen kann. Der Handel mit preiswertem, gutem Gebrauchten zielt auf eine breite Bevölkerungsschicht, die sich ganz bewusst für Secondhand-Ware aus öko-logischen oder wirtschaftlichen Gesichtspunkten interessiert. Gut erhaltene Artikel werden weiter genutzt, anstatt umweltbelastend vernichtet zu werden.“, so Pfarrer Karsten Herbers, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Gladbeck-Bottrop-Dorsten, zur Doppelfunktion des Projektes. Un-terstützt wird das Arbeitsmarktprojekt Kauf.net durch die Diakonie Herne. Das Kauf.net öffnet im Frühjahr 2018. Schon jetzt können Interessenten Möbelspenden über das Bottroper-Logistikzentrum unter der Telefonnummer 02041-7733134 abholen lassen oder eine Haushaltsauflösung beauftragen.

Termine

Keine Einträge gefunden