Logo der Diakonie Gladbeck-Bottrop-Dorsten
leichte Sprache Schriftgröße
A- A A+
Hände halten Zettel mit Icons der Arbeitnehmervorteile DW-Website-Header-icons-20200327.jpg

Vergütungsbeispiele

Jutta arbeitet als Altenpflegerin in einer Senioreneinrichtung mit Früh- und Spätschicht, 39h Woche und hat bereits 3 Jahre Berufserfahrung, keine Kinder:

Jutta ist in der Entgeltgruppe EG7 (AVR-DD) eingruppiert und bekommt Zulagen für die Wechselschicht. Im Sommer und im Winter bekommt Jutta jeweils 50% ihres Monatsgehaltes als Jahressonderzahlung.

So kommt Jutta auf ein Bruttojahresgehalt von über 41.000€. Zusätzlich zahlt das Diakonische Werk über 80% der Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge bei der KZVK.


Bülent arbeitet als Altenpfleger in einer Senioreneinrichtung mit Früh- und Spätschicht, 30h Woche, hat 5 Jahre Berufserfahrung und 2 Kinder.

Bülent ist ebenfalls in EG7 (AVR-DD) eingruppiert und bekommt Zulagen für Früh- und Spätschicht. Im Sommer und Winter bekommt er ebenfalls jeweils 50% der Jahressonderzahlung.

Bülent kommt auf ein Bruttojahresgehalt von über 30.000€. Dazu bekommt er eine Kinderzulage von ca. 850€ im Jahr. Das Diakonische Werk zahlt auch hier über 80% der Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge bei der KZVK.


Bernd hat eine Weiterbildung durch die ARGE erhalten und arbeitet in der Tagespflege ohne Schichtarbeit, 19,5h die Woche. Bernd hat keine Berufserfahrung und ein Kind.

Bernd ist in der EG 3 (AVR-DD) eingruppiert und bekommt im Sommer und Winter jeweils 50% der Jahressonderzahlung.

Bernd kommt auf ein Bruttojahresgehalt von ca. 15.000€ im Jahr und eine Kinderzulage von über 500€ im Jahr. Auch für Bernd zahlt das Diakonische Werk über 80% der Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge bei der KZVK.


Maria hat eine sonderpädagogischer Zusatzausbildung, arbeitet als Gruppenleiterin in den Bottroper Werkstätten, 39h in der Woche ohne Wechselschicht. Maria hat 10 Jahre Berufserfahrung und keine Kinder.

Maria ist in der EG 7 (AVR-DD) eingruppiert und bekommt im Sommer und Winter jeweils 50% der Jahressonderzahlung.

Maria kommt so auf ein Bruttojahresgehalt von ca. 42.000€ im Jahr. Das Diakonische Werk zahlt auch für Maria über 80% der Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge bei der KZVK.


Norbert arbeitet als sozialpädagogische Fachkraft im Bereich Arbeit und Bildung, 39h die Woche ohne Wechselschicht, hat 4 Jahre Berufserfahrung und 2 Kinder.

Norbert ist in der S4.2 (BAT-KF) eingruppiert und bekommt im Winter eine Jahressonderzahlung.

Norbert kommt auf ein Bruttojahresgehalt von über 43.000€ im Jahr und eine Kinderzulage von ca. 2.900€ im Jahr und die Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge bei der KZVK.


Kira ist Sozialpädagogin und arbeitet in der Kinder- und Jugendhilfe als Teamleitung stationär Vollzeit an 39 h/Woche. Kira hat 5 Jahre Berufserfahrung und 2 Kinder. Kira ist in der EG 8 (AVR-DD) eingruppiert und bekommt im Sommer und Winter jeweils 50% der Jahressonderzahlung.

Kira kommt auf ein Bruttogehalt von ca 51.000 € im Jahr und eine Kinderzulage von über 2100 € im Jahr, zuzüglich eventueller Schichtzulagen. Auch für Kira zahlt das Diakonische Werk über 80% der Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge bei der KZVK.


Nicht fündig geworden?

Dann meldet Euch jederzeit bei uns. Wir helfen gerne weiter!

  • Unser Ansprechpartner
  • Kontaktformular