Logo der Diakonie Gladbeck-Bottrop-Dorsten
leichte Sprache Schriftgröße
A- A A+
 20210413-Diakonie-055_HP.jpg  20210413-Diakonie-050_Titel_NL01_HP.jpg

Intensivpädagogische Wohngruppe für männliche Jugendliche

Die intensivpäd. Wohngruppe richtet sich an männliche Jugendliche ab 12 Jahren, die sich aufgrund ihrer besonderen seelischen Belastungen nicht in einer stationären Regelwohngruppe einfinden können. Wir bieten ihnen einen besonderen Schutzraum mit einer intensiven pädagogischen Betreuung.

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind ganzheitlich, systemisch und ressourcenorientiert:

  • Intensive Förderung von Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstwirksamkeit
  • Psychosoziale und emotionale Stabilisierung/Begleitung
  • Individuelle Förderung der persönlichen Ressourcen
  • Erarbeitung von Themen wie z. B. Sexualität, Beziehungen und körperliche Entwicklung
  • Sensibilisierung für Krisenfaktoren im Alltag
  • Sicherstellung von optimaler Hilfeplanung durch geeignete Methodenauswahl
  • Intensive Elternarbeit
  • Enge Zusammenarbeit mit Schulen, Praktikums und Ausbildungsstellen, Therapeuten, Ärzten und psychiatrischen Einrichtungen
  • Begleitung der Jugendlichen auf ihrem Weg zur Verselbstständigung, u. a. durch interne Anschlussmaßnahmen

Die Jugendlichen werden von pädagogisch erfahrenen Fachkräften (Erzieherinnen, Dipl.-Soz. arb., Dipl.-Päd.) betreut. Sie haben Zusatzqualifikationen in der Traumaberatung und -pädagogik. Erfahrungen im professionellen Deeskalationsmanagement und Kompetenzen in systemischer Arbeit und Erlebnispädagogik.


  • Ein geschützter Raum und ein entwicklungsförderndes Umfeld
  • Klare Strukturen, die Halt und Sicherheit vermitteln
  • Standardisiertes Clearingverfahren bei Aufnahme
  • Clearingverfahren mit einer Empfehlung zum weiteren Hilfeprozess
  • Hausinterner psychologischer Dienst (Einbindung im Hilfeprozess)
  • Individuelle Unterstützungsformen in Krisen und Konflikten
  • Zentrale Lage der Gruppe, in einem ruhigen Wohngebiet mit guter Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz
  • Interner psychologischen Dienst: psychologische Beratung als Teil der Betreuung, Entlastungsgespräche in Krisen, Begleitung im Aufnahmeverfahren

Besondere Aktivitäten & Projekte

Im Sommer besteht die Möglichkeit für die jugendlichen Bewohner der Wohngruppe Intensiv im Garten zu zelten. Diese Aktion ist zum einen ein echter Event, weil sie eine Abwechslung vom Alltag darstellt und einige Jugendlichen vorher noch nie in einem Zelt übernachtet haben. Das erfordert unter anderem Mut und Vertrauen, sich außerhalb des „sicheren Zimmers“ schlafen zu legen. Zum anderen können die Jugendlichen Ihr Geschick im Aufbau und Einrichten eines Zeltes unter Beweis stellen. Sämtliche Aspekte einer Nacht im Freien zu berücksichtigen, stellt die jugendlichen Camper zusätzlich vor eine größere Herausforderung, als man sich das vielleicht vorstellen kann. am nächsten Morgen sind sich alle Beteiligten einig - Zelten macht viel Spaß.


Flyer zum Download

Intensiv Wohnen Download