Logo der Diakonie Gladbeck-Bottrop-Dorsten
leichte Sprache Schriftgröße
A- A A+
Fein gekleidete Köche verteilen handverlesene Speisen an Gäste eines Festes. DSC_1140_spargelfest_Kaethe_Braus.jpg

Wir sind ökologischen Grundsätzen verpflichtet

Nach christlichem Verständnis ist es Aufgabe des Menschen diese Welt als Schöpfung zu achten, zu schützen und zu erhalten. 18 Deshalb sind wir als Diakonisches Werk in unserem Handeln ökologischen Grundsätzen verpflichtet.

Meine Priorität ist die Qualität“

Vor neun Jahren wurden wir von einem externen Lieferanten mit Essen im sogenannten „Cook and Freeze“ Verfahren beliefert. Diese Gerichte sind größtenteils vorgefertigt, wurden dann bei uns vor Ort regeneriert, portioniert und ausgegeben. Grundsätzlich ist die Ware völlig in Ordnung und eignet sich gut für Unternehmen, die kein eigenes Küchenpersonal vorhalten. Wir haben uns das genau angeschaut und festgestellt, dass die Versorgung aus verschiedenen Gründen nicht passte. Außerdem fehlte den Speisen der letzte Pfiff und die persönliche Note.  Für alte Menschen ist gutes Essen wie ein Event. So ist es für unsere Bewohnerinnen und Bewohner besonders schön, wenn beispielsweise der Duft frisch gebackener Reibekuchen durchs Haus zieht. Denn Essen weckt Erinnerungen…

Als Verpflegungsmanager habe ich gesagt: „Das kann mananders und besser machen!“

Daraufhin kauften wir bei in NRW ansässigen Lieferanten ein. So lassen wir uns seither mit regionalen Produkten beliefern, wie beispielsweise Spargel und Erdbeeren aus Kirchhellen. Gleichzeitig reduzierten wir den Anteil der vorgefertigten Speisen von 95% auf 20% und begannen damit, so viel wie möglich wieder selbst zu kochen, wie beispielsweise die beliebten Eintöpfe. 

Meine Priorität ist die Qualität. Als Verpflegungsmanager lasse ich Produkte einkaufen, die mit relativ wenig Aufwand zu verbessern und zu verfeinern sind. Das können Convenience-, Tiefkühl- oder frische Produkte sein. Damit lasse ich den Küchen vor Ort die Möglichkeit, ihre eigene Kreativität einzubringen. Somit sorgen wir dafür, dass eine gute, genussvolle Versorgung unserer Bewohnerinnen und Bewohner gelingen kann.