Logo der Diakonie Gladbeck-Bottrop-Dorsten
leichte Sprache Schriftgröße
A- A A+
Ein Kirchenaltar mit Kreuz und aufgeschlagener Bibel. Die Bibel zeigt einen illustrierten Engel und König. Dazu steh der Spruch: "Mein Freund ist mein und ich bin sein. Der unter den Rosen weidet." 190403_DW_034.JPG

Seelsorge in der Seniorenhilfe

Der Glaube lebt von der Zusage Gottes: „Auch bis in euer Alter bin ich derselbe, und ich will euch tragen, bis ihr grau werdet. Ich habe es getan; ich will heben und tragen und erretten.“ (Jesaja 46, 4)

Spiritualität und Glauben sind wichtige Dimensionen menschlichen Lebens und deshalb sind sie auch Bestandteile unseres Lebens in unseren Seniorenzentren. Dazu dienen regelmäßige Andachten, Gottesdienste, Feste und Feiern, besinnliche Momente und meditative Angebote.

In allen Häusern und Diensten bieten wir Räumlichkeiten die zur Ruhe und Besinnung, zum Nachdenken und Gedenken einladen. Oder Sie finden Anregungen zur aktiven Gestaltung des Lebensalltags, zur Auseinandersetzung in schwierigen Lebenssituationen. Ganz nach Ihren Wünschen.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner unserer Seniorenzentren sind herzlich eingeladen, unsere Gottesdienste mit zu feiern und unsere spirituellen Angebote anzunehmen. Dazu gehören auch unserer Sternstunden, eine Abendveranstaltung mit besonderer Atmosphäre, die mit einer Andacht beginnt, ein zentrales menschliches Thema zum Inhalt hat und mit einem Wort zur Besinnung und Ermutigung endet.

Wir betrachten Seelsorge als persönliche und bedürfnisorientierte Begleitung in besonders belastenden Lebensphasen, unabhängig von der Religion oder Konfession.

Seelsorge heißt für uns aber auch Angebote für Mitarbeitende vorzuhalten. Es gibt individuelle Begleitung oder auch Begleitung von Teams nach herausfordernden Arbeitssituationen oder Sterbebegleitungen. Es gibt Coachingprozesse für ausgewählte Mitarbeitergruppen, um gesund die Anforderungen des Alltags zu meistern. Und wir begrüßen neue Mitarbeitende oder auch Schüler durch Willkommensveranstaltungen und eine symbolische Entsendung in den Dienst.