Logo der Diakonie Gladbeck-Bottrop-Dorsten
leichte Sprache Schriftgröße
A- A A+
Vier Mitarbeiter präsentieren stolz Ihre Arbeitsergebnisse aus der Holzwerkstatt. 190403_DW_016_RBW.jpg

Die Rheinbabenwerkstatt

Arbeiten und fördern in der Rheinbabenwerkstatt

In der Rheinbabenwerkstatt, kurz RBW,

gibt es 287 Arbeits-Plätze für Menschen mit geistiger Behinderung.

Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten gut zusammen.

Zum Beispiel:

• Beschäftigte mit einer Behinderung,

• Fachkräfte für Arbeits- und Berufs-Förderung,

• Pflegekräfte,

• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Büro.

Es gibt viele verschiedene Arbeiten,

zum Beispiel:

• Fuhr-Park und Lager,

  Fuhr-Park bedeutet Fahr-Dienste,

• Montage und Konfektionierung 

  Das bedeutet Verpackung, Vorbereitung und Zusammen-Bau,

• Mechanische Bearbeitung

  Das bedeutet Metall mit Maschinen bearbeiten,

• Holz-Bearbeitung / Tischlerei,

• Haus-Technik,

• Hauswirtschaft / Küche,

• Kiosk,

• Kunstatelier Freihand,

  das spricht man Kunst-Atel-jeh.

Es gibt auch passende Arbeits-Bereiche

für Menschen mit hohem Hilfe-Bedarf.

Wir stellen uns auf Ihre besonderen Bedürfnisse ein.

Kunstatelier Freihand

Das spricht man Kunst-Atel-jeh.

Im Kunstatelier Freihand können Sie Bilder und Dinge gestalten,

zum Beispiel mit Farbe und Lack.

Es gibt viele Kunst-Angebote alleine oder in Gruppen.

Die Künstlerinnen und Künstler und ihre Stärken sind wichtig.

Jede Künstlerin und jeder Künstler kann erleben,

was sie oder er gut kann.

Die Kunstwerke werden verkauft und bekannt gemacht.